2021-15

D-Lehrgang mit Prüfung in Nickelsdorf

Fast jeder Musiker, der in einem Orchester in Thüringen spielt, kennt den Blasmusikverband und die Leistungsabzeichen. Für den Nachwuchs ist das ja meist kein Problem, sie wachsen durch ihre Ausbildung, Sommerlager und Lehrgänge in diesen Ablauf „hinein“ und legen mit ca. 12-14 Jahren ihre D1-Prüfung ab. Ihr fragt euch jetzt sicher „Na und?“. Am Wochenende 12. bis 14. November fand in Nickelsdorf wieder das erste und auch einzige D-Prüfungswochenende statt. 15 aufgeregte MusikerInnen starten am Freitag im dichten Nebel Richtung Rittergut Nickelsdorf bei Crossen.

2021-14

Mit der Deutschen Bläserjugend unterwegs

Hallo ihr lieben Menschen in den Thüringer Blasmusikvereinen, ich bin Vanessa und seit fast zwei Jahren sitze ich als Beisitzerin im Vorstand der Thüringer Bläserjugend. Meine Aufgaben sind dabei vor allem die Kontakte zu anderen Organisationen der (kulturellen) Jugendarbeit und zu unseren Dachverbänden. Einer dieser Dachverbände ist die Deutsche Bläserjugend, kurz DBJ, und mit der war ich in den letzten Wochen ein bisschen unterwegs und würde euch gerne von den Reisen berichten.

2021-13

Ablegen des „Kleinen Notenschlüssels“

Der „Kleine Notenschlüssel“ ist ein Übungsheft für unsere jüngsten Musiker*innen. Das Arbeitsmaterial soll ein Wegweiser, Begleiter und Hilfe für das Erlernen eines Instruments in unseren Klangkörpern sein. In diesem Arbeitsmaterial sind erste Schritte und Grundlagen für das Erlernen des musikalischen Handwerks aufgezeigt. Es ist eine Elementarstufe für die nachfolgenden D-Prüfungen im Blasmusikverband. Aber nicht nur im Blasmusikverband kann man dieses Heft benutzen, sondern in allen Musikschulen. Ob als Streicher, Pianist, Organist, Gitarrist oder im Blockflötenorchester, überall darf man die Kinder mit den ersten Grundlagen der Musiktheorie in Kontakt bringen. Dorit Unger, eine Geigenlehrerin aus einer staatlichen Musikschule, die dem Blasmusikverband Thüringen nicht angehört, war von diesem Material so begeistert, dass ihre Schüler*innen den „Kleinen Notenschlüssel“ abgelegt haben.

Im vergangenen Jahr wurden sowohl das Präsidium des Blasmusikverbandes (BMV) als auch der Vorstand der

2021-12

Jugendleitercard – Juleica Auffrischerkurs

Vom 15. bis 17. November 2021 fand unser erster Online Juleica Auffrischungskurs statt. Aufgrund der vorherrschenden Pandemielage haben wir uns für dieses Format entschieden. Die Zustimmung der LKJ (Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung) haben wir dankenswerterweise erhalten. Unsere Jugendleiter-Verantwortliche Carolin Ostertag machte sich also an die Organisation und überlegte sich viele interessante Themen und verschiedene Methoden für dieses Onlineformat. Drei Abende infolge trafen sich 10 Teilnehmer*innen, die ihre Jugendleitercard verlängern wollten.

2021-11

Pressemitteilung der DBJ: Grenzenlose Zusammenarbeit

Internationale Jugendbegegnung in der Corona-Zeit? Sie konnte wegen der pandemischen Situation und der gesundheitspolitischen Auflagen leider in Präsenz nicht stattfinden. Viele Vereine mussten ihre internationalen Maßnahmen absagen, welche die Deutsche Bläserjugend (DBJ) gefördert hätte. Nun nutzte die DBJ die Chance der sich entspannenden Lage, um selbst internationale Verbindungen aufzubauen. Gemeinsam mit der École de Musique de l‘Union Grand-Duc Adolphe (UGDA), dem Luxemburger Musikverband, hat sie einen Fachkräfteaustausch organisiert. Nach gemeinsamen digitalen Treffen konnte am 16. und 17. Oktober ein erstes persönliches Treffen in Luxemburg stattfinden.

2021-10

Thüringer Blasmusikfest auf der BUGA in Erfurt

Am Sonntag, den 03. Oktober 2021 war es endlich so weit. Das Thüringer Blasmusikfest konnte bei bestem Musikwetter auf der BUGA in Erfurt durchgeführt werden. Stattfinden sollte dieses bereits am 02. Mai 2021. Doch leider hat uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Frau Arndt von der BUGA, unser Projektmanager Steffen Weber-Freytag und unser Präsident Stefan Acker hielten weiter an der Idee fest, planten um und fanden einen neuen Termin. All diese Anstrengungen haben sich gelohnt, denn Anfang Oktober war es dann endlich soweit. 240 Musikanten*innen aus 9 verschiedenen Orchestern trafen 9 Uhr auf der BUGA ein. Alle voller Vorfreude und natürlich auch mit einem Hauch Nervosität, denn bei einigen musikalischen Klangkörpern war es der erste große Auftritt seit langem.

2021-9

Das Landesjugendblasorchester auf der BUGA

Am 20. September fuhren zwischen 7 und 8 Uhr morgens über 30 Musikerinnen und Musiker in ihrem Heimatort los, um pünktlich zum Konzert auf dem Petersberg Erfurt, anläßlich der BUGA 2021 ihren großen Auftritt zu bestreiten. Nach der Ankunft hieß es erst einmal testen, auspacken, einstimmen und anspielen. Nach einer kurzen Pause spielte das LJBO ein grandioses Konzert. Die Pause vorher wurde noch einmal genutzt um die Rutschen nebenan auszuprobieren, denn die sollten den nächsten Tag bereits abgebaut werden.

2021-8

Das Landesblasorchester ist noch da

Viele kennen diese Nachrichten von unserem Steffen, die beginnen mit: „Hallo ihr Lieben, das LBO plant das nächste Probenwochenende….“ Erster geplanter Termin 20. bis 22. November 2020 … viele tragen sich euphorisch in die Doodle-Liste ein und … Absage wegen Corona. Zweiter geplanter Termin …. 10. bis 11. Juli 2021… wieder voller Vorfreude die Doodle-Liste gefüllt und … Absage wegen Corona. Dritter geplanter Termin … 25. bis 26. September 2021… und …

2021-7

Thüringer Blasmusiktreffen in Bad Tennstedt

Am 12. September 2021 hatte der Musikverein Bad Tennstedt e.V. zum Thüringer Blasmusiktreffen in die Kurstadt eingeladen. Nachdem das zehnjährige Jubiläum des Bad Tennstedter Blasorchesters im letzten Jahr schon ausfallen musste, war geplant, das Fest in diesem Jahr nachzuholen. Doch mehrere unglückliche, der Pandemie geschuldete Unwägbarkeiten sorgten dafür, dass das Festwochenende wieder nicht wie geplant stattfinden konnte. Das Landesblasmusiktreffen aber blieb und so folgten fünf Blasorchester und -kapellen der Einladung der Bad Tennstedter und sorgten trotz aller Umstände mit ihren musikalischen Beiträgen für einen wundervollen Tag und einen Festplatz voller begeisterter Blasmusikfans. Nach fast eineinhalb Jahren gab es für die Teilnehmer des Blasmusiktreffens endlich wieder die Möglichkeit, sich vor einem großen Publikum zu präsentieren. Und dieses Publikum erschien zahlreich. Etwa 600 Gäste haben den Weg nach Bad Tennstedt gefunden und konnten den Klängen der Blasmusik in all seinen Facetten lauschen.

2021-6

3. Probephase des Landesjugendblasorchesters in Lützensömmern

Am Wochenende vom 10. bis 12. September waren wir mit dem Landesjugendblasorchester im Unstrut-Hainich-Kreis. Und zwar in Lützensömmern. In diesem kleinen netten Dorf, mit circa 300 Einwohnern, waren wir im Rittergut, welches ein paar Tage vorher sogar frisch restauriert wurde. Natürlich wurde der große Saal direkt von uns Musikerinnen und Musikern eingeweiht. Mit einer Besetzung von 35 Musiker*innen haben wir uns zusammengefunden und Lieder wie z.B. Alcazar oder Guardians of the Galaxy geprobt.

2021-5

Musiksommer in Plothen: Eine Reise ins Märchenland

Nachdem 2020 unsere jährliche Sommerfreizeit leider abgesagt werden musste, waren wir umso glücklicher, dieses Jahr wieder eine Woche voller Musik, Sport, Spaß und Spannung gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen durchführen zu dürfen. Leider mit begrenzter Teilnehmerzahl. Im Vorfeld war es lange unklar, ob und in welchem Umfang wir unsere Sommerfreizeit durchführen können. Wir möchten uns bei allen Kindern und Jugendlichen bedanken, die diese Woche wieder zu einem unvergesslichen Ereignis gemacht haben. Ihr habt alle Maßnahmen akzeptiert und euch an alle Vorgaben gehalten. Egal ob das zweimalige Testen, das Tragen der Maske im Speisesaal oder die festgelegte Zimmereinteilung mit nur zwei Personen. Auch für ein etwas anderes Wochenspiel hatten alle Verständnis. Ihr seid spitze und wir freuen uns auf ein Sommerlager 2022 mit euch.

2021-4

Das Landesjugendblasorchester probt wieder

Am 1. März 2020 war unser letztes Probewochenende, welches mit einem Konzert, gemeinsam mit dem Polizeimusikkorps Erfurt, in der Thomaskirche in Erfurt seinen Höhepunkt hatte. Danach war im wahrsten Sinne des Wortes „Ruhe“ eingekehrt. An diesem Wochenende hätte noch keiner gedacht, dass wir uns ein halbes Jahr nicht treffen dürfen. Ein kurzer Lichtblick kam im Herbst auf, aber dieser war nur sehr kurz.

Aber nun war es wieder soweit. Endlich!

Am 25. Juni diesen Jahres haben wir uns endlich wieder zum gemeinsamen Proben und auch Zusammensein getroffen. Dazu hat unser Projektmanager und Dirigent Steffen Weber-Freytag uns auf dem Wasserschloss in Heldrungen unterbringen können.

2021-3

Es wird wieder musiziert!

Nach der langen Pause, darf nun in nahezu allen Vereinen wieder geprobt werden.

So haben sich auch die Musizierenden des Jugendmusikvereins Jüchsen zu einer Probe verabredet. Da der Probenstart ins Freie verlegt wurde, hatte sich auch direkt Publikum eingefunden, das sichtlich begeistert war.

Während der pandemiebedingten Probepause waren die jungen Talente scheinbar nicht untätig. Mit viel Fleiß hatten sich einige von ihnen auf die Prüfung zum kleinen Notenschlüssel vorbereitet. Ein Teil der Absolventen konnte diese sogar mit der Höchstpunktzahl von 123 Punkten abschließen. Bravo!

Auch wir gratulieren im Namen des Blasmusikverbandes und der Bläserjugend herzlich!

 

Quelle: Freies Wort - Meininger Tageblatt

2021-2

Online-Lehrgang zu den Musikprogrammen „MuseScore“ und „AudaCity“

Als es im Dezember letzten Jahres hieß, wir dürfen uns ab jetzt für geraume Zeit wieder nicht treffen, mussten wir etwas unternehmen, um auch diese Zeit zu überbrücken und sich trotzdem – in diesem Falle ONLINE – zu treffen. Viele Möglichkeiten hat uns das Internet geboten und auch wir wollten dieses auf sinnvolle Weise nutzen. Proben via Internet war aussichtslos, nur Spiele spielen war auf Dauer langweilig. So kamen wir auf die Idee: Lasst uns doch Programme vorstellen, die für uns Musiker*innen von Nutzen sein können.

2021-1

Verbandstag des BMV Thüringen e.V.

Am 23.01.2021 starteten wir in die zweite Runde eines Verbandstages als Online Veranstaltung. Die aktuell vorherrschende Pandemielage ließ einen Verbandstag, wie wir ihn eigentlich kennen leider nicht zu. Trotzdem haben wir versucht, das Beste daraus zu machen. Mit 45 Teilnehmer*innen führten wir also am Vormittag des 23. Januars unseren 2. Online Verbandstag über das Programm Microsoft Teams durch. Nachdem die ersten Hürden und kleinen Problemchen beim Einloggen geklärt waren, begrüßte unser Präsident Stefan Acker fast pünktlich alle Teilnehmer*innen. Er gab allen einen kurzen Überblick über vergangene Projekte und Veranstaltungen, sowie über die aktuelle Verbandsentwicklung. Anschließend übernahm Carolin Ostertag, die für die Aufteilung der Teilnehmer*innen in virtuelle Räume zuständig war. Alle Interessenten konnten sich entscheiden, ob sie sich lieber über die eigene Vorstandsarbeit im Verein austauschen, einschließlich Satzungen, GEMA Verträge und Hygieneschutzkonzepte oder sich lieber mit der musikalischen Arbeit und der Jugendarbeit auseinandersetzen.